MindHacking Podcast Banner

Hypnose kostenlos

MindHacking® - Ep. 18 - Bayer AG rettet mehr Leben … ? Hypnotische Werbung im Straßenraum.

 

Heute ist mein Mentaler-Ad-Blocker angesprungen, weil ich an einer hypnotischen Werbung im öffentlichen Straßenraum vorbeigefahren bin.

Die Bayer AG versucht ihr Image mit der Kampagne #voranbringen aufzupolieren.

Ich habe dies zum Anlass genommen mich mit meinen unbewussten Verarbeitungsprozessen und hypnotischer Kommunikation und Framing in der Werbung zu beschäftigen.

Das Plakat, wie es im Straßenraum hängt, findet ihr hier.

Die alternative Webversion könnt ihr hier finden.

 

Hier kannst Du den Audiocast anhören:

 

Es folgt ein automatisch erstelltes Transkript des Audiobeitrags, um den Suchmaschinen die Indizierung zu erleichtern.

Transkript

 [0:23] Hallo liebe Freunde der persönlichen Veränderung, willkommen im MindHacking-Club.
In diesem podcast soll es ja auch um psychologe.
Und das bedeutet zum beispiel auch erkennen zu können wenn von außen einfluss genommen wird über medien kampagnen werbung oder propaganda.
Für den bereich werbung hab ich meinen kleinen mentalen adblocker.
Den ich ja bereits in einer anderen podcastfolge vorgestellt habe dieser adblocker hilft mir dabei werbung entweder überhaupt nicht bewusst wahrnehmen zu müssen,
oder wenn sie besonders perfide und gemeinde herkommt gerade bewusst darauf aufmerksam gemacht zu werden um mich dann wirklich intensiv und bewusst damit auseinandersetzen zu können.
Und so einen fall gab es heute wieder mein mentale adblocker ist angesprungen und hat das gute lämpchen leuchten lassen.
Ursache war ein plakat werbung der firma bayer.

[1:25] bayer ist eine globale agierenden aktiengesellschaft im bereich chemie und pharmazeutischen.
Das unternehmen hat eine sehr sehr lange geschichte in deutschland geht sie auf eine gründung im jahr achtzehnhundertdreiundsechzig zurück.
Und in jüngster zeit war sie in den medien vertreten weil sie den amerikanischen glyphosat hersteller monsanto übernommen hat.
Glyphosat ist die chemische verbindung die als unkrautvernichtungsmittel in der verantwortung steht weltweit
das insektensterben voranzutreiben,
in den usa sind viele strafverfahren anhängig von bauern und anwendern dass glyphosat mittels round ab
die durch krebs geschädigt sind und monsanto beziehungsweise bayer jetzt verklagen weil sie annehmen dass
das mittel ihren krebs verursacht hat.

[2:24] Die schlimmste periode in der form geschichte war sicherlich der erste und zweite weltkrieg im ersten weltkrieg produzierte bayer die chemischen kampfmittel für den gas krieg.
Und im zweiten weltkrieg vor allen dingen auch das zyklus b das in den konzentrationslagern zum vergaser müssen der insassen eingesetzt wurde.

[2:46] Okay also das ist ungefähr so das was an firmengeschichte bei mir beim namen bayer aktiviert wird und da kann eine,
aktive und kreative firma schon mal auf die idee kommen dass es zeit ist eine image-kampagne für bayer zu starten um auch auf die positiven aspekte der arbeit hinzuweisen.
Und das scheint jetzt mit einer großen medien kampagne unter dem hashtag voranbringen mit einer straßen plakataktion und einer am internet aktion.
Versucht worden zu sein.

[3:24] Mein mentale adblocker ist also heute morgen angesprungen als ich an einem plakat der firma bayer vorbeigefahren bin,
mit der intention diese botschaft bitte nicht so zu kaufen also das plakat zeigt zunächst einmal einen sympathischen mitarbeiter der firma bayer der am tisch sitzt mit einem blauen hemd gekleidet ist,
und die arme vor dem gesicht.
Zusammenführt in einer art buddhistische begrüßung gäste.
Sie erkennt dieser geste die auch kampfsportler benutzen um sich vor dem kampf zu begrüßen dabei wird die rechte hand zur faust geballt
und etwa in kinn höhe gehalten die linke hand umfasst
dann die rechte faust und das ist eine art gruß zum wohl also das war zumindest die assoziation die geste bei mir auslöst du.

[4:21] Daneben steht ein text und der text lautet zitat.
Meine arbeit für bayer hat mir viel kritik eingebracht punkt aber noch mehr leben gerettet punkt zitat ende
also da frage ich mich dann bei einem plakat das von einem autofahrer gelesen werden soll das angebracht ist an straßen oder autobahnen oder verkehrsknotenpunkt was macht diese botschaft mit dem unbewussten,
des lehrers beziehungsweise was macht das unbewusste des lehrers mit dieser botschaft.

[4:56] Zunächst einmal fällt auf dass die beiden sätze keine wirkliche grammatikalisch und logische verbindung haben auf der einen seite geht es um kritik.
Und auf der anderen seite ein qualitativer vergleich mit den geretteten leben so als könnte man.
Die menge an kritik mit der menge der geretteten leben vergleichen das ist ungefähr so als würde ich sagen ich hatte bezüglich meines jobs fünf kritiken,
aber ich habe sechs leben gerettet dass es einer mehr als kritiken deswegen ist das eine positive bilanz.

[5:35] Das ist unlogisch und man würde es normalerweise im sprachgebrauch nicht zu machen,
wenn man zwei dinge vergleicht oder zwei dinge in bezug setzt die man nicht vergleichen kann dann würde man das ohne diesen mengen vergleich machen,
man könnte also sagen im kuhstall hat's heftig gestunken aber die milch war gut.
Man würde nicht sagen im kuhstall hat es heftig gestunken aber die kuh gibt zwanzig liter mehr milch,
die mengenangaben würde impliziert dass der vergleich irgendwie auch in dieser mengen abgabe zusammenhängt also dass der gestank im kuhstall irgendwas mit der menge der milch gabe der kuh zu tun hat,
also sowas wie je mehr der stall stinkt je mehr milch gibt die kuh.

[6:24] Und das ist das perfide und rick reiche an dieser konstruktion.
Der zweite satz teil mit dem mengen vergleich suggeriert dass im ersten satz teil einer repräsentation.
Enthalten ist die diesem vergleich entspricht also das heißt wenn im zweiten teil steht aber noch mehr leben gerettet dann muss im ersten teil.
Der information etwas verborgen sein was mit leben gerettet aufzuwiegeln ist oder dem entspricht also andere leben leben getötet.
Im ersten teil steht aber meine arbeit für bayer hat mir viel kritik eingebracht um diese verdeckte referenz
aufzudecken muss unser unbewusstes oder unser automatisches verarbeitung system diese lücke lösen oder diese lücke auffüllen und zwar mit der relevanten information das heißt innerhalb,
des wortes kritik verbirgt sich oder dahinter verbirgt sich die information der getöteten menschenleben,
mit anderen worten es gibt eine kritik an bayer die ganz logischen offensichtlich aufgrund der firmengeschichte ist dass sie viele menschen leben auf dem gewissen haben,
bayer hat mit seiner arbeit mit den giftgas produktion im ersten und im zweiten weltkrieg aber auch mit medikamenten tests und medikamenten nebenwirkungen viele viele leben auf dem gewissen.

[7:54] Um also diesen mengen vergleich zwischen kritik und geretteten leben irgendwie plausibel zu machen muss unser automatisches verarbeitung system die kritik.
Übersetzen beziehungsweise den fehler fehlenden referenz index in der kritik mitdenken.
Damit der text auf dem werbeplakat ein vollständigen logischen satz ergibt muss quasi diese lücke oder.

[8:22] Das hinter dem wort kritik stecken der vergleichs- objekt der fehlende referenz index,
muss also vom leser durch sein eigenes wissen ersetzt werden.
Wenn also das wissen da ist über die firmengeschichte dann ist es logisch dass hier rauf angespielt wird.
Der leser ersetzt also mindestens unbewusst das wort kritik mit wir haben viele menschen leben auf dem gewissen.

[8:50] Die angabe auf dem plakat wäre dann sowas wie meine arbeit für bayer hat mir viel kritik eingebracht denn bayer wird dafür kritisiert dass es sehr viel menschenleben auf dem gewissen hat,
nur so macht der zweite teil des platzes oder der zweite teil der informationen sind nämlich dass bayer noch mehr menschen leben gerettet hätte.

[9:11] Das kann man natürlich nicht direkt auf einem plakat schreiben wenn bayer jetzt hier nicht durch den mitarbeiter und seiner persönlichkeit
dem man ja nicht die verantwortung für die ganze firmengeschichte auflassen kann sprechen würde sondern tatsächlich er,
was sie eigentlich will das image der eigenen sturm auf polieren selbstverantwortung übernehmen würde dann müsste sie sagen so liebe leute wir sind die firma bayer wir haben ganz ganz viele menschen umgebracht wir haben im ersten weltkrieg und im zweiten weltkrieg.
Giftgas produziert und viele sachen in der firma ziele sind auch nicht so in ordnung gelaufen na rund um wir haben halt so ein zwei drei vier fünf sechs millionen menschen auf dem gewissen.
Aber auf der anderen seite da machen wir auch wirksame medikamente und diese wirksame medikamente die haben auch menschenleben gerettet,
und wir möchten dass du das bitte so wahrnimmst als wären das meer.
Menschenleben die wir gerettet haben als die die wir getötet haben,
und dann möchte bayer noch ohne dass sie tatsächlich den beweis erbringen dass ihr mehr menschenleben gerettet haben als sie getötet haben möchten sie nun auch dass man diesen moralischen spagat macht.

[10:25] Entgegen jeder moralischen sichtweise oder denkt
akzeptabel wäre oder positiv wäre wenn ein unternehmen mehr menschen rettet als es tötet,
wo kommen wir denn da hin wenn jeder sanitäter der am tag zwei menschenleben rettet,
abends losgehen kann und kann in der disco einen abschlachten.
Und jede familie die zwei kinder in die welt setzt kann auch ein kind vom nachbarn abends nochmal um die ecke bringen.
Es ist ganz offensichtlich so dass dieser touristische vergleich wir haben ja mehr,
leben gerettet als wir getötet haben nicht moralisch standhaft haltbar ist,
also diese plakat werbung.
Verleitet den auto fahrenden lisa beziehungsweise den unbewusst wahrnehmen dazu,
zunächst das konzept zu akzeptieren bayer ist gut weil sie haben mehr leben gerettet,
und um darüber überhaupt zu diskutieren muss man erstmal die aussage akzeptieren bayer hat mehr leben gerettet als vernichtet.
Das ist so ausgeklügelt und spannend und hypnotische dass hier bayer auf eine art sagen kann.

[11:41] Wir sind die guten denn wir haben zahlenmäßig mehr leben gerettet als wir vernichtet haben ohne überhaupt über zahlen reden zu müssen oder ein schuld eingeständnis zu machen über wie viele menschen wir hier überhaupt sprechen.
Damit wird es bayer ermöglicht.
Quasi bei den menschen die dieses negative bild von bayer repräsentiert haben wie ich also die eine vorstellung davon haben wie viele menschen bayer auf dem gewissen hat,
diesen menschen zu sagen ja aber guck mal wir haben ja noch viel mehr gerettet.

[12:15] Während andere menschen die über die firmengeschichte von bayer nichts wissen,
können diesen satz auch in einem ganzen,
anderen rahmen repräsentieren nämlich einfach na ja da gibt's kritik dass es so eine kritik an naja ist ein pharma riese und er macht halt irgendwie forschung vielleicht
tieren oder ist einfach groß und hat keine guten arbeitsbedingungen oder so naja da gibt's kritik aber die retten ja leben,
das heißt sie müssen nicht über ihre firmengeschichte sprechen.
Können trotzdem eine sinnvolle positive botschaft bieten aber für die menschen die die negative firmengeschichte mit repräsentieren können sie eine ganz ganz gemeinde botschaft rein.

[12:54] Geben die unbewusst.
Aktiviert wird und vor allen dingen müssen sie diese aussage nicht belegen sie müssen nicht sagen wir haben so und so viel gerettet und so und so viel getötet sie können einfach sagen ja es waren halt mehr.
Interessant ist auch dass diese aussage so nur auf den straßen plakaten zu finden ist.
Im online in in der online repräsentanz.
Gibt es das analoge plakat mit demselben bild aber mit einem anderen text.

[13:29] In der webseite wo man natürlich das bild viel länger betrachten kann und auch reflektierte darüber nachdenken kann steht der text meinen shop wird oft kritisiert aber er rettet auch leben
und das ist natürlich 'ne ganz andere aussage und der satz ist auch grammatikalisch
in ordnung sei es das kann so stehen das sind zwei sachen die nicht zusammengehören indem man aber irgendwie in zusammenhang bringen kann mein job wird oft kritisiert der kuhstall stinkt aber er rettet auch leben.
Also die milch ist gut.
Okay das war's für heute von mir. Passt auf euch auf und denkt immer daran Bayer hat vielleicht Millionen getötet aber die Milch schmeckt.